Die Biberstufe ist der Einstieg in das Pfadfinderleben. Um gut mit einander auszukommen und viel Spass haben zu können, brauchen auch wir schon die ein oder andere Regel.

Gemeinsam mit den Biberkindern erarbeiteten wir sechs Biberregeln, diese lauten:

  1.  Schimpfwörter kommen in den Mistkübel.
  2. Wir schubsen und hauen uns nicht.
  3. Wir schummeln nicht.
  4. Wenn Bettina oder Manuel reden machen wir große Elefantenohren und reden nicht.
  5. Nach dem Basteln, helfen wir gemeinsam zusammen zu räumen.
  6. Nach dem Trinken, spülen wir unsere Becher aus.

Es gibt nichts schöneres als an einem sommerlichen Tag, im nahe gelegenen Augarten ein Picknick zu machen. So trafen wir uns, am 21.06.2012, zu unserem letzten Biberheimabend in diesem Kindergarten/Schuljahr, mit den Bibern und ihren Eltern.

Weiterlesen ...

An sommerlichen, heißen Tagen kann uns Bibern nichts und niemand in unserem Bau halten. Wir müssen raus und das schöne Wetter genießen, dass geht besonders gut mit einem Eis

Abwechslung wird bei uns Bibern groß geschrieben, deshalb gibt es bei uns nicht nur viele Spiele und Bibergeschichten, sondern wir basteln auch sehr gerne.

Dabei lassen wir unserer Kreativität freien Lauf und so entstanden im Heimabend Blumen, deren Blüten, aus Handabdrücke und deren Blätter aus Fußabdrücken bestanden.

 

 

 

 

Ein Biberbau ist eine komplizierte Konstruktion aus Ästen, Baumstämmen und Schlamm. Um sich im Biberbau fortbewegen zu können, braucht man sehr viel Geschick.

Dies haben auch unsere Biber in einem Heimabend unter Beweis gestellt. Sie konstruierten und bauten einen schwierigen Biberbau-Hindernisparcour, den sie mit Leichtigkeit bezwangen.

Go to top